Physische Übungen fördern das Sexleben

Wie Sport das Sexleben beeinflusst? Man empfiehlt oft für die Männer mit Diagnose erektiler Dysfunktion, die Lebensweise zu ändern, weil physische Übungen die Gesundheit verbessern und Sexleben fördern.

Tatsachen sprechen für Sport. Physisch gesunde Leute neigen mehr, Leben und Sex zu genießen als diejenige, die bevorzugen, bloß vor Fernseher zu liegen. Der Mensch in schlechter physischer Form hat schlechten Muskeltonus, das ist aber gerade was zu verbessern ist, weil Orgasmus unmittelbar mit Muskelfunktion verbunden ist.

Vor kurzem haben die Wissenschaftler Schlussfolgerung gezogen, dass erektile Dysfunktion Vorläufer von Herzinfarkt ist, das wurde echte Sensation. Darüberhinaus wurde nachgewiesen, dass gesunde Arterien und Muskeln für Qualitätssex und gute Gesundheit wichtig sind.

Leute, die Sport treiben, zeigen sich besser im Bett und haben erhöhte Libido. Darüberhinaus wirkt Sport für Erarbeitung von Testosteron fördernd, weil Sport die Stabilität solcher Erarbeitung sichert. Sport erhöht Ausdauer und begünstigt emotionelles Wohlergehen.

Bauen Sie Ihr Sexleben mittels physischen Übungen aus. Ergebnisse einer im 1999 durchgeführten Untersuchung haben auch gezeigt, dass erektile Dysfunktion kommt öfters bei den Männern mit schlechter physischer Gesundheit vor. Wie der Mensch wohnt, ist direkt mit seiner Sexualfunktion verbunden. Mit Verbesserung seiner physischen Form kann der Mann sein Sexleben verbessern. Regelmäßige Übungen verringern das Risiko der erektilen Dysfunktion.

Von Untersuchung wurden 600 Männer umfasst, die keine Probleme mit ED hatten. Als dieselbe Leute nach 8 Jahren befragt worden waren, wurde herausgestellt, dass die Männer, die nicht trainiert hatten, litten an Impotenz öfters als diejenige, die regelmäßig trainiert hatten.

Also, es werden energische Übungen geraten. Man soll trainieren, um 200 Kalorien pro Tag zu verbrennen. Um dies zu erreichen, hat man 2 Meilen zu Fuß zurückzulegen. Das ist das effektivste Mittel, Sexleben zu verbessern, das nicht viel Zeit braucht, keine Kosten verursacht (vergleiche mit den Viagra-Rechnungen!) und Gesundheitszustand stärkt.

Andere Untersuchung hat auch Effizienz der Übungen für Verbesserung des Sexlebens bewiesen. Als die Männer begannen, halbe Stunde pro Tag zu trainieren, haben sie von Impotenz um 50% weniger gelitten

.

Und schließlich, falls Sie von Bedeutung der physischen Übungen noch nicht überzeugt sind. Paaren, in denen die Männer mit dem Fahrrad 20 Minuten pro Tag gefahren waren, hatten mehr Erfolg beim Geschlechtsverkehr. Man kann genauer sagen, dass Befriedigungsgrad von Frauen um 169% höher war im Vergleich mit Paaren, wo keine Übungen praktiziert wurden. Sport fördert Blutkreislauf. Blutzustrom an Genitalienzone kann Sie gefühlvoller machen.

Falls Sie möchten Ihr Herz zu verstärken, es ist Zeit zu beginnen. Sie bekommen zweifaches Nutzen, weil Sie nicht nur Herz- und Gefäßsystem sondern auch Ihre Beziehungen stärken.

Andere Faktoren, die die erektile Dysfunktion auslösen sind: Verfettung, schädliche Gewohnheiten, wie Alkoholgenuss und Rauchen. Neben den physischen Übungen hat man schädliche Gewohnheiten aufzugeben.